Kostenlose Produktproben mit Babyforum.at! Trag dich ein.

Stoffwindeln

Das Wickeln mit Stoffwindeln hat mehrere Vorteile: zum Einen sind die Stoffwindeln auf lange Sicht gesehen günstiger als Wegwerfwindeln, zum Anderen stellen sie die umweltschonende Variante zu Wegwerfwindeln dar.

Aber nicht nur die Umwelt wird beim Wickeln mit Stoffwindeln geschont, sondern auch die Haut des Babies: Wegwerfwindeln verfügen über einen relativ hohen Anteil an Chemikalien, der ermöglicht, dass die Windeln möglichst lange trocken bleiben. Teure Markenwindeln halten meist besonders lange trocken, aber das zu einem hohen Preis – der Chemieanteil ist bei diesen Windeln höher als bei anderen. Billigere Produkte bzw. günstige Eigenmarken sind insofern empfehlenswert, alsdass der Saugkern nachweislich einen niedrigeren Anteil an chemischen Stoffen aufweist.

Allgemein empfiehlt sich, ein Baby bzw. Kleinkind durchschnittlich alle vier Stunden zu wickeln, damit Babies Po nicht allzu lange der Feuchtigkeit ausgesetzt ist. Auch wenn die Windeln länger „trocken“ halten, so ist es doch gesünder, Windeln regelmäßig zu wechseln.

Möchte man Wegwerfwindeln benützen, jedoch ökologisch nachhaltig agieren, so können besondere Wegwerfwindeln empfohlen werden, die hochgradig biologisch abbaubar sind, z.B. Moltex-Ökowindeln.